欢迎来到标准图书馆! | 帮助中心 Day Day UP!
标准图书馆
首页 标准图书馆 > 资源分类 > PDF文档下载

DIN EN 12301-2010

  • 资源大小:956.03KB        全文页数:54页
  • 资源格式: PDF        下载权限:游客/注册会员/VIP会员    下载费用:20Gold 【人民币20元】
游客快捷下载 游客一键下载
会员登录下载
下载资源需要20Gold 【人民币20元】Paypal charge shall be login

邮箱/手机号:
您支付成功后,系统会自动为您创建此邮箱/手机号的账号,密码跟您输入的邮箱/手机号一致,以方便您下次登录下载和查看订单。注:支付完成后需要自己下载文件,并不会自动发送文件哦!

支付方式: 微信支付    支付宝   
验证码:   换一换

友情提示
2、本站资源不支持迅雷下载,请使用浏览器直接下载(不支持QQ浏览器)
3、本站资源下载后的文档和图纸-无水印,预览文档经过压缩,下载后原文更清晰   

DIN EN 12301-2010

      23          “ “ “77“89“0*  4 34; “ 120 m/min, darf .max proportional zu vmax bis zu einem Wert von 160 ansteigen. BEISPIEL Fr Kalanderwalzen mit einer maximalen Geschwindigkeit vmax 140 m/min q uq 140min/120 min/140120max mmD Fr Geschwindigkeiten 160 m/min, bei denen ein Stoppen der Kalanderwalzen in einem Winkel vr Bereich IV Gefahrbereich 3.13 des erlaubten Zugriffs mit den oberen Gliedmaen bei vr Bereich V Reduzierter Gefahrbereich, Zugriff immer verboten Bild 8 — Kombination zweier Schutzeinrichtungen Die kombinierten Schutzeinrichtungen mssen wie folgt wirken  Ein Hineingehen des Operators aus dem Bereich I in den Bereich II muss durch Bettigen der Schutzeinrichtung 1 das Stoppen der Kalanderwalzen bewirken, wenn die Geschwindigkeit der Walzen grer ist als vr Ein Hineingehen aus dem Bereich I in den Bereich II, wenn die Walzengeschwindigkeit gleich vr ist, muss keinen Stoppbefehl erzeugen.  Ein Hineinreichen in den Bereich V mit den oberen Gliedmaen muss das Stoppen der Kalanderwalzen durch unbeabsichtigtes Auslsen der Schutzeinrichtung 2 bewirken. Diese Einrichtung muss eine Schaltstange nach 5.1.1.4 sein, die gem Bild 6 anzuordnen ist, wobei aber . durch .r zu ersetzen ist.  Das Erhhen der Walzengeschwindigkeit von vr auf vP darf nur durch Bettigung eines Stellteils mglich sein, nachdem der Operator aus dem Bereich II zurck in den Bereich I gegangen ist. Das Hineingehen des Operators aus dem Bereich II zurck in den Bereich I muss mit einem Quittierschalter besttigt werden, der im Bereich I so angeordnet ist, dass er nicht vom Bereich II aus bettigt werden kann. Das Quittieren muss von einer Position aus kontrolliert werden, die einen freien Blick auf den Bereich II gewhrleistet, falls notwendig mit Sichthilfen. Siehe auch 7.1.2 c. 24 DIN EN 123012010-02 EN 123012000A12008 D 5.1.1.6 NOT-AUS-Einrichtung Die NOT-AUS-Einrichtung muss EN 4181992 entsprechen. Fr das elektrische Bremsen muss die Stopp-Kategorie 1 von EN 4181992 angewendet werden. Fr Kalander mit einem einfachen mechanischen Bremssystem, das nicht von der elektrischen Energie abhngig ist, darf Stopp-Kategorie 0 ausgewhlt werden. Ein NOT-AUS-Stellteil ist auf dem Steuerpult vorzusehen. Weitere NOT-AUS-Stellteile sind in der Nhe und an jeder Seite der Arbeitsbereiche anzubringen. Das Bettigen eines jeden Not-Aus-Stellteils muss  das Stoppen der Kalanderwalzen nach 5.1.1.3.1 bewirken,  ein Auseinanderfahren der Walzen nach 5.1.1.3.2 zulassen,  einen Notfall-Rckwrtslauf nach 5.1.1.3.3 zulassen,  ein visuelles und/oder akustisches Signal mit manueller Rckstellung auslsen. Die folgenden Schalter drfen fr das NOT-AUS verwendet werden  Tastschalter,  Seilzugschalter,  Fu- oder Knieschalter. Siehe auch EN 60204-11997, 10.7. 5.1.1.7 Anfahren im Vorwrtslauf und im Rckwrtslauf falls Rckwrtslauf vorhanden Der Kalander ist mit einem Betriebsartenwahlschalter nach EN ISO 12100-22003, 4.11.10“ auszu-rsten, der mindestens die Stellungen fr folgende Steuerungsablufe beinhalten muss  Stopp,  Vorwrtslauf bei Kriechgeschwindigkeit,  Vorwrtslauf bei Produktionsgeschwindigkeit,  Rckwrtslauf falls vorhanden. Der Anlauf darf erst mglich sein, wenn ein akustisches Gefahrensignal nach EN 4571992 und EN 61310-11995 aktiviert wurde. Das akustische Gefahrensignal muss bis zum Anlauf der Walzen ertnen, wobei die Signaldauer bis dahin mindestens 5 s betragen muss. Wenn es erforderlich ist, bestimmte Schutzeinrichtungen beim Anfahrbetrieb zu entfernen oder auer Kraft zu setzen, muss die Sicherheit des Operators durch Steuerungsarten nach EN ISO 12100-22003, 4.11.9“ sichergestellt werden. Siehe auch 7.1.2 f. 5.1.1.8 Rckwrtslauf falls vorhanden Die Wahl des Rckwrtslaufs ber den Betriebsartenwahlschalter muss das Einschalten einer unweit der durch den Rckwrtslauf neu entstandenen Einzugsbereiche angebrachten Blinkanlage bewirken. Das Signal muss so lange andauern, wie der Wahlschalter in dieser Stellung steht. 25 DIN EN 123012010-02 EN 123012000A12008 D Der Rckwrtslauf muss durch eine Befehlseinrichtung mit selbstttiger Rckstellung Tippschalter nach EN ISO 12100-12003, 3.26.3“ erfolgen. Die Geschwindigkeit muss d 5 m/min sein. Es ist wichtig, dass der Operator die „neuen“ Gefahrbereiche klar einsehen kann, wenn der Kalander im Rckwrtslauf gefahren wird. Abhngig von der Gre und der Gestaltung des Kalanders knnen Sichthilfen erforderlich sein, z. B. Spiegel, Monitore. Der Rckwrtslauf muss durch das Einfallen der Bremse gestoppt werden, sobald das Stellteil losgelassen wird. 5.1.1.9 Reinigen der Kalanderwalzen a Die Einzugs- und/oder Quetschgefahr zwischen den Kalanderwalzen bei Reinigungsarbeiten ist verhindert, wenn der Kalander so gestaltet ist, dass das Reinigen  bei Stillstand der Walzen, oder  an der Auslaufseite der Walzen, oder  an der Einzugsseite der Walzen, aber auerhalb des in 3.13 definierten Gefahrbereichs durchgefhrt werden kann. Falls dies nicht erreicht werden kann, ist der Kalander mit einer Reinigungseinrichtung z. B. Werkzeug, Handhabungseinrichtung, Roboter zu versehen, die ein Reinigen der Walzen ohne irgendein Eingreifen des Operators in den in 3.13 definierten Gefahrbereich ermglicht. b Wenn die Manahmen nach a aus technischen Grnden nicht mglich sind und ein Eingreifen in den Gefahrbereich notwendig ist, muss eine der folgenden Einrichtungen vorgesehen werden, so dass der in 3.12 definierte Einzugsbereich nicht erreicht werden kann 1 Eine speziell fr Reinigungsarbeiten gestaltete trennende Schutzeinrichtung, die unter Beachtung der Sicherheitsabstnde von EN 294 und der in 5.1.1.1 dieser Norm angegebenen Gren siehe Bild 9 angeordnet ist. Die Installation dieser trennenden Schutzeinrichtung muss bewirken bzw. ermglichen, dass die in 5.1.1.2 angegebenen trennenden und nicht trennenden Schutzein-richtungen aufgehoben werden. Legende 1 Gefahrbereich 2 Reinigungsbereich 3 Trennende Schutzeinrichtung, nach EN 294 und 5.1.1.1 dieser Norm angeordnet Bild 9 — Beispiel einer speziell fr Reinigungsarbeiten im Gefahrbereich der Walzen gestalteten trennenden Schutzeinrichtung 26 DIN EN 123012010-02 EN 123012000A12008 D 2 Eine Schaltstange nach 5.1.1.4.1 aber nur, wenn eine einzige Bahn in den Walzenspalt einluft, und die erste Kontaktstelle zwischen der Bahn und der Walzenoberflche auerhalb des in 3.13 definierten Gefahrenbereichs liegt. Die Schaltstange muss in diesem Fall entsprechend Bild 10 angeordnet werden. Mae in Millimeter Bild 10 — Anordnung der in 5.1.1.9.b.2 beschriebenen Schaltstange c Falls andere Einzugsbereiche von den Reinigungspltzen aus zugngig sind, mssen sie wie in 5.1.1.1 oder 5.1.1.2 angegeben gesichert werden. d Der Hersteller muss sichere Zugnge fr Reinigungsarbeiten vorsehen. ANMERKUNG Anleitungen sind z. B. zu finden in prEN 1570 oder in prEN 280 siehe Literaturhinweise fr fahrbare Zugnge oder, bei ortsfesten Zugngen, in einer der Normen der ReiheprEN 12437. e Ergonomische Grundstze sind soweit mglich anzuwenden siehe EN 614-11995. f In der Betriebsanleitung mssen ausfhrliche Angaben ber ein sicheres Reinigen gemacht werden siehe 7.1.2 g. 5.1.1.10 Einstellen, Umrsten, Fehlersuche und Instandhaltung Es gelten die Anforderungen nach EN ISO 12100-22003, 5.2.4.4“. In der Betriebsanleitung mssen Angaben ber ein sicheres Arbeiten gemacht werden siehe 7.1.2 f. 27 DIN EN 123012010-02 EN 123012000A12008 D 5.1.2 Gefhrdungen an Nebenwalzen/-rollen Die Gefhrdungen mssen durch eine oder mehrere der folgenden Manahmen verhindert werden  Abstand nach EN 2941992, 4.2.2 und Tabelle 2,  Anordnung der Nebenwalzen/-rollen gegenber den Kalanderwalzen, den anderen Nebenwalzen/-rollen oder feststehenden Teilen so, dass die in EN 3491993 gegebenen Abstnde eingehalten sind,  feststehende trennende Schutzeinrichtungen nach EN 9531997, 3.2 oder 5.1.1.1 dieser Norm,  verriegelte trennende Schutzeinrichtungen nach EN 9531997, 3.5 oder verriegelte trennende Schutzein-richtungen mit Zuhaltung nach EN 9531997, 3.6; die Art der Verriegelung muss nach EN 10881995 gewhlt werden.  Schutzeinrichtungen mit Annherungsreaktion nach 5.1.1.2 b dieser Norm. Das ffnen einer verriegelten trennenden Schutzeinrichtung oder das beabsichtigte oder unbeabsichtigte Bettigen einer Schutzeinrichtung mit Annherungsreaktion muss entweder einen Stillstand der Neben-walzen/-rollen bewirken oder ein Auseinanderfahren der Walzen/Rollen auf die in EN 3491993 gegebenen Abstnde. Die verriegelten trennenden Schutzeinrichtungen und die Schutzeinrichtungen mit Annherungs-reaktion mssen nach EN 9991998 angeordnet werden. Nach dem Auseinanderfahren sind die Walzen/Rollen in der geffneten Position zu sichern und ein unbeabsichtigtes Zufahren zu verhindern. Ein Entsichern darf nur von Hand mglich sein. 5.1.3 Gefhrdungen durch Zusatzeinrichtungen 5.1.3.1 Schneideinrichtung Falls die Messer in ihrer Lage nicht eigensicher sind, mssen die Schneiden der Messer gegen unbeab-sichtigtes Berhren gesichert sein a in der Ruhestellung mssen die Messer hinter eine Verkleidung zurckgefahren sein; b in der Arbeitsstellung mssen die nicht zum Schneiden vorgesehenen Teile der Schneiden abgedeckt sein durch  feststehende trennende Distanzschutzeinrichtungen nach EN 9531997, 3.2.2 unter Bercksich-tigung der Sicherheitsabstnde nach EN 2941992, Tabelle 2 oder  feststehende Verkleidungen nach EN 9531997, 3.2.1. Siehe auch 7.1.2 h. 5.1.3.2 Fhrungsbacken Der Spalt zwischen den Fhrungsbacken und den Walzen muss kleiner als 4 mm sein. 5.1.3.3 Schwenkbare Beschickungseinrichtung Es sind eine oder mehrere der folgenden Schutzmanahmen vorzusehen siehe Bild 11  feststehende Schutzeinrichtungen nach EN 9531997, 3.2,  Schutzeinrichtungen mit Annherungsreaktion nach 5.1.1.2 b dieser Norm,  Mindestabstnden zwischen der Frdereinrichtung und feststehenden Teilen nach EN 3491993,  Begrenzung der Kraft, die die Schwenkbewegung der Frdereinrichtung bewirkt, auf maximal 150 N. 28 DIN EN 123012010-02

注意事项

本文(DIN EN 12301-2010)为本站会员(ASME)主动上传,标准图书馆仅提供信息存储空间,仅对用户上传内容的表现方式做保护处理,对上载内容本身不做任何修改或编辑。 若此文所含内容侵犯了您的版权或隐私,请立即通知标准图书馆(发送邮件至admin@stdlibrary.com或直接QQ联系客服),我们立即给予删除!

温馨提示:如果因为网速或其他原因下载失败请重新下载,重复下载不扣分。

关于我们 - 网站声明 - 网站地图 - 资源地图 - 友情链接 - 网站客服客服 - 联系我们

@copyright 2017-Stdlibrary All Rights Reserved. ( 浙ICP备17013498号-1 )


收起
展开